JOBCOACHING

blog-coaching-jobcoaching-self-djSelf Portrait in Studio
triptych, digital photography | 2017 Henrik Nolte

 

Ein gutes Selbstvertrauen ist die halbe Miete.

Seit 2013 bin ich zertifiziert als Coach, Trainer und Mediator. Im Jobcoaching helfe ich Menschen, eine neue Perspektive für ihre berufliche Situation zu finden. Meine Klienten sind oft durch Gefühle wie Scham, Unsicherheiten und Ängste blockiert. Oft schon seit langer Zeit erwerbslos, stecken sie fest in ihrer Hoffnungslosigkeit.

“Auf Stütze” zu leben ist wirklich nicht lustig. Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Viele Deutsche denken allen Ernstes, Erwerbslose seien “eigentlich selbst schuld” an ihrer Situation und müssten sich “nur mal ein bisschen zusammenreissen”. Selbst manche Mitarbeiter der Jobcenter denken so. Wenig hilfreich, nicht wahr?! Mit Vorurteilen leben zu müssen ist schmerzhaft und lähmend.

Künstlerische Kreativität ist ein sehr gutes Mittel, um mit blockierenden Gedanken fertig zu werden. Kreativität führt zu mehr Achtsamkeit und Spontanität. Veränderung von Gewohnheiten, Aufbau von Selbstkompetenz, Engagement für das was wirklich wichtig ist, Mut zum Fehlermachen – Kreative müssen sich oft komplizierten Themen und Zielen stellen. Mir fällt auf, wie sehr dies dem Coaching-Prozess gleicht.

Sie wünschen sich, mutiger, klarer und zuversichtlicher auf das zu schauen, was Ihnen wirklich wichtig ist? Sie wollen endlich Ihr Ding machen? Aus der kreativen Perspektive gelingt Ihnen das am nachhaltigsten. Und nicht zu vergessen, Kreativität ist auch eine ausgezeichnete Quelle für (wiedergefundenen) Humor.

Wenn Sie Arbeitslosengeld 1 oder 2 beziehen,  können Sie Ihr Jobcoaching von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter finanzieren lassen. Gerne leite ich Sie an einen Bildungsträger weiter, mit dem Sie das Amtliche in freundlicher Zusammenarbeit regeln können.

Sie erreichen mich entweder durch das Kontaktformular oder telefonisch zu einem unverbindlichen Gespräch unter: (030) 89 65 46 88